Viktualienmarkt

Mit einer der schönsten Orte in München ist der Viktualienmarkt.
Obwohl an manchen Tagen schon sehr touristenüberlaufen, ist es immer noch sehr gemütlich, dort einzukaufen. Nicht alles ist so teuer, wie man gemeinhin glauben möchte (einiges natürlich schon), die Qualität ist in der Regel sehr gut und man macht auch immer wieder schöne Entdeckungen („… möchten Sie die normale Rucola oder die breitblättrige…?“). Manche ausgefallene Kräuter oder Zutaten bekommt man sowieso nur dort.

Heute habe ich mich mal Tourist in der eigenen Stadt gespielt und ein bißchen fotografiert. Zum Beispiel ist da mein Lieblings-Pilzstand (ein ewiges Rätsel wird mir bleiben, warum sie mit giftigen Fliegenpilzen werben, aber die Pilze sind klasse). Oder der schöne Kartoffelstand, die „Metzgermeile“ und die tollen Käsestände. Und die Pferdemetzgerei gibt es auch noch (ob die wohl vom Tourismusamt unterstützt werden?). Und – liebe Astrid -, wir hätten gar keinen Holunder pflücken müssen, hier hätten wir ihn auch einfach kaufen können.
(Friederike)

 

 

Print Friendly, PDF & Email


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.