Spargel-Linsen-Salat

Endlich wieder Spargelzeit – und endlich wieder ein schönes Spargelgericht, das leicht und frisch schmeckt, satt und glücklich macht und ohne weiße Pampsoße auskommt.
Und weil’s so schön ist, gleich in zwei Varianten – die zugegebenerweise nach dem entstanden sind, was ich noch im Kühlschrank gefunden habe (auf den Fotos ist die zweite Variante zu sehen).
Eigene Kombinationen dürfen natürlich auch gerne ausprobiert werden!

Zutaten (für 2 Personen):

1 Bund grüner Spargel (400-500 g)
100-150 g (Berg-)linsen
1 Frühlingszwiebel
1-2 Stangen Stangensellerie
1 Apfel
3 EL Essig (z.B. heller Balsamico) oder etwas mehr nach Geschmack
4 EL gutes Öl (z.B. Olivenöl, Erdnussöl) oder etwas mehr nach Geschmack + etwas Öl zum Anbraten
ca. 2 EL Agavendicksaft
Salz, Pfeffer

sowie:

Variante 1

1 reife Avocado, etwas Zitronensaft
Handvoll Haselnussscheiben, in einer Pfanne ohne Fett leicht geröstet
fein gehackte Petersilie

Variante 2:

Handvoll Asia-Salat, grob gehackt
Koriander, gehackt

 

Zubereitung:

Die Linsen gut mit Wasser bedeckt und ohne Salz 20 Minuten leise köcheln lassen, abgießen und abschrecken. In eine große Schüssel geben.

Den Spargel an den Enden schälen, in ca. 4 cm lange Stücke schneiden und in einer Pfanne mit etwas Öl in ca. 10 Minuten gar dünsten (testen). Etwas abkühlen lassen und anschließend zu den Linsen in die Schüssel geben.

Zwischenzeitlich den Stangesellerie und die Frühlingszwiebel in dünne Streifen schneiden. Den Apfel schälen, entkernen und in Stifte schneiden. Alles ebenfalls zu den Linsen geben.

Für die erste Variante die Avocado schälen, in kleine Stücke schneiden und sofort mit dem Zitronensaft beträufeln, mit der Petersilie und den gerösteten Haselnussscheiben zu dem Salat geben.

Für die zweite Variante den gehackten Asia-Salat und den Koriander zu dem Salat geben.

Essig, Öl und dem Agavendicksaft zugeben und den ganzen Salat vorsichtig durchmischen, mit Salz und Pfeffer abschmecken.

(Friederike)

 
Print Friendly, PDF & Email


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.