Rhabarberkuchen mit Baiser

Kaffeeservice_grüner HintergrundTee und RhabarberkuchenTeller leer

 

Vor Kurzem habe ich in einer Zeitung ein interessantes Rezept für einen Rhabarberkuchen gefunden und es daheim gleich nachgebacken. Mein Mann und ich waren ganz begeistert. Hier also das Rezept, das ich trotz Recherche im Internet so nicht gefunden habe.

 

 


Zutaten:

600 g geschälten Rhabarber
150 g Mehl, gesiebt
75 g Speisestärke, gesiebt
1 ½ TL Backpulver, gesiebt
150 Butter, weich
150 g Zucker
½ TL Vanille, alternativ: 1 Pck. Vanillezucker
3 Eigelb
2 Eier
 

Für das Baiser:
3 Eiweiß
1 Msp. Salz
175 g Zucker
1 TL Zitronensaft
 

 

 

Zubereitung:

Rhabarber waschen, schälen und in ca. 3 cm lange Stücke schneiden.
Die weiche Butter schaumig rühren, allmählich den Zucker und die Vanille hineinrieseln lassen und weiterrühren. Die 3 Eigelb und die beiden ganzen Eier dazugeben und rühren. Das gesiebte Mehl mit der Stärke und dem Backpulver ebenfalls unterrühren.

Eine Springform mit Backpapier auslegen, den Rand gut einfetten und mit Mehl bestäuben. Anschließend den Teig in die Form geben und die Rhabarberstücke auf der Masse verteilen.
Im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad 40 Minuten backen.
Ca. 10 Minuten vor Ende der Backzeit die drei Eiweiß mit dem Salz schaumig rühren. Am Ende erst den Zucker und den Zitronensaft hinzugeben.

Den Kuchen nach 40 Minuten aus dem Ofen nehmen, die Baisermasse auf dem Rhabarber verteilen und den Kuchen noch einmal 20 Minuten backen. Ich habe die Temperatur auf 160 Grad heruntergeschaltet, damit das Baiser nicht zu dunkel wird, was bei meinem Ofen leicht passieren kann.

(Astrid)


PDF pageEmail pagePrint page


1 Kommentar

  1. Rezeptefinden wrote:

    Das sieht aber lecker aus! Viellecht sind Sie interesiert, Ihren Blog in unserer Webseite Rezeptefinden.de hinzufügen, damit wir auf ihn verweisen können?

    Rezeptefinden ist eine Suchmaschine, die hunderte Blogs und Kochseiten aus Deutschland zusammenstellt, und die Blogger profitieren davon, dass Rezeptefinden ihre Seite weiter bekannt macht.

    Um sich auf Rezeptefinden registrieren, gehen Sie einfach auf http://www.rezeptefinden.de/top-food-blogs-hinzufügen

    Mit freundlichen Grüßen,
    Rezeptefinden.de