Pasta mit Spinat

Spinat-pasta

Eine schnelle und maximal unkomlizierte Pasta mit frischem Spinat!
Die Mengenangeben beziehen sich – wie übrigens meist bei mir, habe ich das schon mal erwähnt? – auf 2 hungrige Leute (oder 3 weniger hungrige oder auch 4 als Vorspeise).


Zutaten:

ca. 400 – 500 g frischer Spinat
3 EL Olivenöl
1 Knoblauchzehe, gehackt
Saft von 1/2 Zitrone
Feta (aus Schafs- und Ziegenmilch), gewürfelt
getrocknete Tomaten (Menge nach Geschmack), grob gehackt
Salz, Pfeffer
etwas Nudelkochwasser
Pasta (Casareccia oder ähnliche)


Zubereitung:

Den Spinat gut waschen (auf Sand achten), die Stiele entfernen und grob hacken.
Salzwasser zum kochen bringen und die Pasta darin kochen.

In der Zwischenzeit das Olivenöl in einer Pfanne erhitzen. Den Knoblauch zugeben und kurz anrösten. Dann den Spinat zugeben und unter Rühren zusammenfallen lassen. Die Tomaten und den Zitronensaft unterrühren.

Die inzwischen gegarte Pasta mit einem Schaumlöffel direkt in die Pfanne heben. Dabei etwas von dem Kochwasser mitschöpfen. Alles gut vermischen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

In die Teller verteilen und den Feta darüber geben.

Wer mag, kann auch noch eine gehackte Sardelle und ein paar gehackte schwarze Oliven untermischen.
Eine Prise frisch geriebener Muskat kann ebenfalls nicht schaden.

(Friederike)

 

spinat


PDF pageEmail pagePrint page


1 Kommentar

  1. Astrid wrote:

    Mensch, das Rezept klingt toll. Ich werde das gleich morgen mal ausprobieren, denn der Waldgärtner hatte heute gerade frischen Spinat. Getrocknete Tomaten haben wir auch noch ein paar zu Hause, Nudeln sowieso. Also steht dem Nachkochen nichts mehr im Wege. Bin schon ganz gespannt, wie es schmecken wird.