Mitternachts-Spaghetti

Ein paar schnelle Spaghetti: ich nenne sie Mitternachtsspaghetti, weil sie auch bei einer mitternächtlichen Hungerattacke ruck-zuck zubereitet sind (tagsüber schmecken sie aber auch) – und zwar mit Zutaten, die zumindest bei uns eigentlich immer im Haus sind.

 

pasta4pasta5pasta6pasta3

 

Zutaten (pro Person):

Spaghetti
etwas Kochwasser

1-2 Sardellen
1/2-1 Zehe Knoblauch
2-3 EL Olivenöl
2-3 getrocknete Tomaten
Handvoll Erbsen (TK oder frisch)
ein paar Blätter Salbei (getrocknet oder frisch)
Salz (vorsichtig) & Pfeffer
nach Belieben 1 Peperocino oder etwas Chiliöl
nach Belieben etwas Feta, gewürfelt

 

pasta2

Zubereitung:

Das Nudelkochwasser mit etwas Salz zum Kochen bringen.
Während die Spaghetti kochen, den Knoblauch und die Sardellen hacken und in einer Pfanne mit dem Olivenöl unter Rühren anbraten, bis der Knoblauch leicht zu bräunen anfängt. Die Erbsen, den Salbei, die grob gehackten getrockneten Tomaten und nach Belieben den Peperocino bzw. das Chiliöl zugeben.
Wenn die Nudeln gar sind, mit einem Schaumlöffel zu der Mischung in die Pfanne geben. Dabei darf ruhig etwas Kochwasser mit dazu gelangen. Alles gut vermischen und sofort auflegen.
Falls die Pasta etwas zu trocken ist, noch etwas Olivenöl dazugeben. Wer mag, gibt noch ein paar Feta-Würfel darüber.

(Friederike)


PDF pageEmail pagePrint page