Schnelle Fischsuppe aus einem einzigen Fisch

 

fischsuppe4

 

Also, ich bin ja ein großer Freund von Fischsuppen, aber ehrlich, wer möchte schon für zwei Portionen Fischsuppe zehn verschiedene Sorten Fisch kaufen.
Deswegen hier also ein einfaches und schnelles Rezept aus einem einzigen Fisch.
Wer den ganzen Fisch verwerten möchte, bereitet nach dem Filetieren des Fisches aus dem Fischgerippe/-Kopf und etwas Suppengemüse auch gleich seinen eigenen Fischfond zu.

 

Zutaten:fischsuppe3

1 kräftiger Fisch (z.B. Wolfsbarsch oder Dorade)
oder 2 Fischfilets
1 Dose gute Tomaten
1 weiße oder rote Zwiebel
1 Knoblauchzehe
1 Stengel Stangensellerie
1 kleine Karotte
Olivenöl
Bouquet Garni aus Lorbeer, Rosmarin, Thymian
wer hat: etwas frische Süßdolde, ersatzweise etwas Fenchelsamen oder Schuss Pernod
Schuss Weißwein und Martini
500 ml Brühe oder Fischfond aus dem Fischgerippe,  etwas Suppengemüse und Salz
wer mag: 1 getrocknete Chili
1 TL Zucker
Salz, Pfeffer
Paprikapulver, wer hat: zusätzlich etwas geräuchertes Paprikapulver
frische Petersilie
Weißbrot zum Servieren

 

Zubereitung:

Den Fisch filetieren, häuten (Anleitung gib es hier) und in grobe Stücke teilen.

Wer seinen eigenen Fischfond zubereiten möchte, gibt das Fischgerippe mitsamt -Kopf und etwas Suppengemüse und Salz in einen Topf, gießt ca. 1 Liter Wasser auf. Zum Kochen bringen und ca. 1/2 Stunde leise köcheln lassen. Anschließend sorgfältig abgießen (am besten durch einen Kaffeefilter oder ein Küchentuch).

Den Sellerie in dünne Scheiben schneiden, die Karotte und die Zwiebel vierteln und ebenfalls in Scheiben schneiden. Den Knoblauch und die Petersilie hacken.

Das Gemüse in dem Olivenöl ein paar Minuten anbraten, mit Wein und Martini ablöschen. Die zerkleinerten Tomaten, den Zucker, das Bouquet Garni und nach Wunsch die Chili zugeben. Die Brühe oder den Fischfond angießen und alles circa 10 Minuten köcheln lassen. Den Fisch in die Suppe geben und kurz garziehen lassen. Mit den Gewürzen abschmecken.

Zum Servieren mit der Petersilie bestreuen und das Weißbrot reichen.

(Friederike)

 

fischsuppe2 


PDF pageEmail pagePrint page