Eis Grundrezept

eiswaffeln

Auch wenn die große Hitzewelle in München gerade vorbei ist – Eis schmeckt immer!


Hier ein einfaches Grundrezept für ein Sahneeis:

300 ml Milch
100 ml Sahne
zusammen vorsichtig erhitzen, bis es zu kochen beginnt. Beiseite stellen.

3 Eigelb
150 g Zucker
schaumig schlagen, bis die Masse hell wird.

Beides noch heiß vermischen.
In einem Topf (am besten, wenn vorhanden, in einem Wasserbad-Topf) und ständigem Rühren 10 Minuten erhitzen.
Dabei immer mit einem Zuckerthermometer kontrollieren, dass die Temperatur nicht über 80 Grad kommt. Auf keinen Fall kochen lassen! Die Masse kann sonst gerinnen.

Gut abkühlen lassen und in die Eismaschine geben.
Alternativ im Tiefkühlfach frieren lassen, dabei immer wieder umrühren.

Diese Rezept dient als Grundlage für verschiedene Eissorten mit Früchten (z.B. Erbeeren, Kirschen oder Beerenobst).

Hier zum Beispiel Olivers Feigeneis, Holunderbeereneis oder Weinbergpfirsich-Eis.

(Friederike) 


PDF pageEmail pagePrint page


1 Kommentar

  1. Martina wrote:

    Hallo Astrid und Friederike,
    mein Sahneeis-Rezept geht schneller (ist aber „kaloriger“):
    200ml Sahne steif schlagen, dann 70 g Puderzucker unterrühren
    200ml Mascarpone durchschlagen und dann unter die Sahne rühren,
    ab in die Eismaschine.
    Man kann bis zu 150g pürierte Früchte (bei Johannis- und Stachelbeeren 30g mehr Zucker!) druntermischen, ohne dass es weniger sahnig schmeckt,
    Mit mehr Früchten braucht man auch mehr Zucker und dann gehts in Richtung Fruchteis, d.h. es wird härter und weniger sahnig.

    Probierts mal aus

    Martina