Pink-Grapefruit-Granita


Lieber Besuch hatte sich kurzfristig zum Essen angekündigt.
Wie ich dann also beim Kochen bin, fällt mir ein, dass ich den Nachtisch völlig vergessen hatte.
Zum Einkaufen war keine Zeit mehr, also schnell Nachgucken, was noch im Haus ist.
Ah, zwei Grapefruits, da geht doch was! Und schnell muss es gehen…

 

grapefruitgranita2

 

Zutaten:
ergibt ca. 550 – 650 ml

2 rosa Grapefruits
Saft von 1/2 Limette
100 g Waldhonig (oder 50 g Honig und 50 g Zucker)
150 ml Wasser
1/2 – 1 TL getrockneter Rosmarin (sowie etwas extra Zucker)
1-2 EL Aperol

 

grapefruitgranita5grapefruitgranita4

 

Zubereitung:

Die Grapefruits und die Limette auspressen und den Saft beiseite stellen.
In einem Mörser die Rosmarinnadeln mit ca. 1 Teelöffel Zucker fein zerreiben.

In einem Topf das Wasser mit dem Honig (bzw. dem Honig und dem Zucker) erhitzen und einige Minuten köcheln lassen. Vom Herd nehmen.
Jetzt den Grapefruitsaft hinzufügen und alles mit dem Aperol und dem gemörserten Rosmarin nach Geschmack vermischen. Dabei beim Abschmecken vorsichtig herantasten und bitte bedenken: der Rosmarin schmeckt später in der kalten Granita intensiver als in der jetzt noch warmen Flüssigkeit.

Alles gut abkühlen lassen und in einem geeigneten Gefäß in das Tiefkühlfach stellen. Alle 1-2 Stunden mit einer Gabel umrühren und auflockern, bis die Granita fest genug ist.

Vor dem Servieren noch einmal mit der Gabel gut durchschlagen, damit die Granita schön flockig wird.

(Friederike)


PDF pageEmail pagePrint page


1 Kommentar

  1. Janne wrote:

    Mhmm, das sieht ja köstlich aus!
    Vielen Dank für dieses tolle Rezept, das muss ich auf jeden Fall mal ausprobieren.
    Ich bin durch den Blog „ma vie est délicieuse“ auf dich gestoßen und muss sagen, dass es mir hier sehr gut gefällt – ich werde auf jeden Fall mal wiederkommen! 😉

    Liebe Grüße,
    Janne von meeresrauschen
    meeresrauschen-blog.blogspot.de