Wachteln mit Rosinen und Pinienkernen


Etwas Nettes für Gäste oder auch einen schönen Abend zu zweit, etwas mediterran angehaucht und schnell und unkompliziert vorzubereiten…schmeckt am besten mit frischen Wachteln (zum Beispiel vom Viktualienmarkt) – zur Not gehen natürlich auch tiefgefrorene.

 

wachtel3

Zutaten:

Wachteln (am besten frisch), eine pro Person
1-2 EL Schmalz (Schweine-, Enten- oder Butterschmalz)
Handvoll dicke, dunkle Rosinen (zum Beispiel aus einem türkischen Supermarkt), grob gehackt
2-3 Zweige frischer Rosmarin
1-2 Zehen Knoblauch, geschält, evtl. halbiert
kräftiger Schuss Jerez oder anderer Süßwein
Salz, Pfeffer
Handvoll Pinienkerne, leicht angeröstet (ersatzweise grob gehackte Mandeln)

 

wachtel4wachtel5

Zubereitung:

Die Wachteln waschen und trockentupfen, ggf. die Flügel stutzen, die Gurgel entfernen und noch vorhandene Federkiele auszupfen. Innen und außen Salzen und Pfeffern.

In einem Schmortopf das Schmalz zerlassen und die Wachteln von allen Seiten kräftig anbraten.
Kurz vor Schluß den Knoblauch und die Rosmarinzweige mit in den Topf geben.
Mit einem kräftigen Schuss Jerez ablöschen, die Rosinen zugeben und das Ganze mit geschlossenem Deckel bei niedriger Temperatur schmoren lassen, bis die Wachteln durch sind. Das dauert circa 20-30 Minuten („eine Hausfrau hat das im Gefühl“) – wenn man mit einem Stäbchen einsticht, sollte klarer Fleischsaft austreten.

Zum Servieren mit den angerösteten Pinienkernen bestreuen.
Dazu passen knusprige Kartoffeln und ein Feldsalat, ein schönes Weißbrot zum Auftunken der Sauce darf natürlich auch nicht fehlen.

(Friederike)

 

wachtel7wachtel6

wachtel1 


PDF pageEmail pagePrint page