Vorweihnachtlicher Dampfpudding (Adventspudding)


Und noch ein Dampf-Pudding-Rezept!

Dämpfen in der Puddingform – eine meines Erachtens völlig zu unrecht in Vergessenheit geratene Garmethode.
Dem aufmerksamen Leser ist bestimmt nicht entgangen, dass mir das Arbeiten mit diesem herrlich altmodischen Gerät so langsam richtig Spass macht.

In der Tat ist das Herstellen des Pudding-Teigs doch relativ einfach, wenn man das Prinzip einmal verstanden hat, und lässt sich mit etwas Phantasie vielseitig abwandeln.
Der fertige Pudding ist immer schön saftig und locker und hält (abgedeckt in der Form) problemlos 4 – 5 Tage frisch.

Diesmal habe ich eine vorweihnachtlich anmutende Kreation für euch…

 

adventspudding1adventspudding2

Zutaten für 1 Pudding-Form mit 1,25L Fassungsvermögen:

130 g zimmerwarme Butter
130 g brauner Zucker
3 Eier, verquirlt
je 50 g Orangeat und Zitronat, fein gehackt
100 g Mandeln, grob gemahlen
130 g Mehl
1 TL Backpulver
1 TL Zimt
etwas gemahlene Nelken und Muskat
nach Belieben einen Hauch Ingwerpulver, kleinen Stückchen kandierten Ingwer oder frisch geriebenen Ingwer
1 Msp. Salz
3 EL Milch

 

adventspudding3adventspudding4

Zubereitung:

Die Puddingform ausbuttern.
Butter mit Zucker cremig rühren, die Eier zufügen und gut unterrühren.
Nüsse, Orangeat und Zitronat sowie alle Gewürze hinzufügen und vermischen.
Zuletzt das Mehl, Backpulver und die Milch dazugeben und alles zu einem glatten Teig verrühren.

Nun den Teig in die Puddingform füllen und die Form mit dem Deckel verschließen.
Den Pudding in einem Wasserbad auf dem Herd 2 Stunden auf ganz kleiner Stufe dämpfen.
Etwas abkühlen lassen, zum Anrichten aus der Form auf einen Teller stürzen.

 

adventspudding5

(Friederike)

 

 

 

Dieses Rezept ist ein Beitrag zum Blog-Event
des Food-Blogs „German Abendbrot“

http://germanabendbrot.files.wordpress.com/2013/11/event.jpg

 


PDF pageEmail pagePrint page


3 Comments

  1. Julia wrote:

    Davon habe ich noch nie gehört! Super interessant. Wo gibt es so eine Form? Danke jedenfalls fürs Mitmachen 🙂

  2. Friederike wrote:

    Liebe Julia,
    die Form habe ich bei uns auf dem Flohmarkt erstanden (siehe Beitrag „gedämpfter Schokoladenpudding“), aber man kann diese Formen auch noch neu kaufen, z.B. im Internet oder bei Versteigerungsportalen.
    Man findet sie unter der Bezeichnung „Puddingform“ oder auch „Wasserbadform“. Wenn du eine kaufst, achte in jedem Fall darauf, dass ein Deckel dabei ist und dass die Form beschichtet ist (sonst klebt alles an).
    viele Grüße
    Friederike

  3. […] beiden vom Küchentratsch haben auch gleich noch einen vorweihnachtlichen Dampfpudding gemacht. Davon habe ich noch nie gehört. Aber vielleicht inspiriert es ja den ein oder anderen […]