Tomatensalz

Tomatensalz mit Tomaten


Als ich neulich beim Waldgärtner war, erzählte er mir, dass er in einem Restaurant ein ganz ungewöhnliches Salz probiert habe, nämlich eines, das mit pulverisierter, getrockneter Tomatenschale verfeinert war. Es habe wirklich nach Tomate geschmeckt. Da gerade Tomatensaison ist, bietet es sich an, das einfach einmal nachzumachen und zu sehen, wie das Salz so wird. Dafür braucht es allerdings ein paar Tage, wenn nicht Wochen Vorlauf.

 

Vorbereitung:

Man muss nämlich die ausreichende Menge an Tomatenhaut sammeln und trocknen. Hierfür bieten sich große Fleischtomaten an, die man ja gerne zur Herstellung von Nudelsaucen verwendet. Also bei solchen Gelegenheiten die Tomatenhaut einfach aufheben und auf Küchentuchpapier legen, um sie zu trocknen. Danach wird’s ganz einfach. Selbstverständlich kann man auch kleinere Tomaten nehmen. Es dauert dementsprechend halt länger, bis man genug Haut zusammen hat.

Zutaten:

Getrocknete Tomatenhaut von vier großen Tomaten
50 g feines Meersalz
 
Zubereitung:

Die getrocknete Tomatenhaut mit Hilfe eines Zauberstabes pulverisieren und unter das Salz mischen. In ein bis zwei kleine Gläschen abfüllen, fertig. Das Salz hat nun eine ganz leichte tomatige Note. Es lässt sich beispielsweise gut zum Verfeinern von Salatsaucen verwenden oder einfach auf den Tisch stellen, um Gerichte nachzuwürzen.

Auch schön als kleines Mitbringsel für Freunde.

(Astrid)

 

Tomatensalz

 


PDF pageEmail pagePrint page