Spaghetti mit Miesmuscheln

2013-03-15 19.11.22

Als ich heute im türkischen Supermarkt war, lachte mich ein Netz Muscheln an der Fischtheke an und ich konnte nicht widerstehen. Nach kurzem Überlegen griff ich schließlich zu und kaufte den Beutel Miesmuscheln. Noch ist ja März, ein Monat mit dem Buchstaben „r“, sodass diese Meeresfrüchte bedenkenlos gegessen werden können.

Jedes Mal, wenn ich Muscheln kaufe, was wirklich nur ein- bis zweimal im Jahr geschieht, weiß ich nicht so recht, wie ich sie zubereiten soll. Diesmal, dachte ich mir, probiere ich einfach einmal eine kleine Eigenkreation aus, die mir, denke ich, schließlich auch ganz gut gelungen ist. Schwer ist das Ganze zwar nicht, aber man muss sich halt einfach trauen.


Die Zutaten für zwei Personen:

250 g Spaghetti
2,5 l Wasser, gesalzen
1 Beutel Miesmuscheln (500 – 1000 g)
250 ml trockenen Weißwein
150 ml Gemüsebrühe
3 EL gestückelte Tomaten aus der Dose (die frischen schmecken in dieser Jahreszeit nicht besonders)
1 kleine Zwiebel
2 Knoblauchzehen
1 Prise Zucker
2 EL Olivenöl
1 Zweig Rosmarin
2 Lorbeerblätter
Ein paar Pimentkörner
1 getrocknete Chilischote, wenn man es schärfer mag
Etwas Salz


Zubereitung:

Vorab die beschädigten Muscheln aussortieren. Dann die übrigen Meeresfrüchte waschen, was den größten
Aufwand bei dem Gericht darstellt. Dafür sollte man eine große Schüssel mit kaltem Wasser füllen, die Muscheln hineinschütten und ordentlich spülen. Wenn sie sehr sandig sind, diesen Vorgang mehrmals wiederholen. Anschließend jede Muschel in die Hand nehmen und sie mit einem Ruck von dem Bart (einer Art Gras, an dem sich die Muscheln im Wasser wohl festhalten) befreien. Das ist zwar nicht immer so einfach, aber nach ein paar Versuchen wird man immer routinierter. Schließlich die gesäuberten Früchte noch einmal gut durchwaschen.

Wenn diese Vorarbeit erledigt ist, das Wasser für die Spaghetti im Wasserkocher aufkochen, in einen Topf gießen und salzen. Deckel drauf und sich der Sauce zuwenden.

Die Zwiebeln und den Knoblauch klein würfeln. Das Olivenöl in eine Pfanne geben, erhitzen und die gewürfelten Zwiebelstücke sowie den Knoblauch darin dünsten, mit Zucker bestreuen und leicht karamellisieren lassen. Anschließend die 3 EL gestückelte Tomaten dazugeben, umrühren, aufkochen und die Temperatur ein wenig zurückdrehen. Gemüsebrühe, Weißwein und Gewürze, d.h. Rosmarin, Lorbeerblätter und Pimentkörner, hinzufügen. Das Ganze ca. 10 Min. köcheln lassen. Schließlich die Muscheln hinzufügen und zugedeckt weitere gute 10 Min. köcheln, bis sich die Muscheln geöffnet haben. Bei Bedarf mit Salz abschmecken.

In der Zwischenzeit das Spaghettiwasser wieder aufkochen, die Nudeln hinzugeben und sie so lange, wie es in der Gebrauchsanleitung steht, kochen.

Wenn die Teigwaren gar sind, das Wasser abschütten, die Nudeln auf zwei Tellern verteilen und mit einer Suppenkelle Sauce und Miesmuscheln darübergeben.

Es empfiehlt sich, eine größere Schüssel für die Schalen und jeweils eine Serviette zum Fingerabwischen neben
den Teller zu legen. Gut dazu passt ein einfacher grüner Salat und ein trockener Weißwein.

(Astrid)

 

2013-03-15 20.35.29

Liebe Astrid, kleine Ergänzung zu deiner Muschelputzanleitung: Für den Fall, dass die Muscheln Kalkbewüchse (Wurmgehäuse) haben, diese mit einem (alten) Messer abkratzen.
Viele Grüße (Friederike) 


PDF pageEmail pagePrint page