Pasta mit Wildspargel, Rucola & Speck


Kurz vor Ende der Spargelzeit noch schnell ein kleines Spargelrezept!
Diesmal hat mich ein Bund Wildspargel im Laden so angelacht und -voilà- da machen wir doch eine nette Pasta daraus…Vegetarier lassen wie immer den Speck weg – schmeckt auch gut.

 

wildspargel2Zutaten:

Pasta für 2-3 Personen (hier: Casareccie)
200 g Wildspargel
1 Knoblauchzehe, gehackt
2 El Olivenöl
etwas Speck, gewürfelt (wenn gewünscht)
Schuss trockener Weißwein
kleiner Bund/handvoll Rucola
Parmesan/Grana, frisch gerieben
+ etwas extra zum Servieren
Salz, Pfeffer

Zubereitung:

Den Spargel waschen und von den Enden 2-3 cm abschneiden oder -brechen (sie können etwas holzig schmecken). In ca. 5 cm lange Stücke schneiden.
Die Rucola waschen und ebenfalls etwas zerkleinern.
Den Speck ohne Öl in einer kleinen Pfanne auslassen und knusprig braten.

Zwischenzeitlich die Pasta in ausreichend Salzwasser al dente kochen.

Das Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und den Knoblauch darin kurz anbraten. Die Spargelstücke zugeben und 1-2 Minuten rühren. Mit dem Weißwein ablöschen und ein paar Minuten reduzieren, bis die Pasta fertig ist.

Die Nudeln mit einem Schaumlöffel aus dem Kochtopf direkt in die Pfanne heben, dabei darf ruhig etwas Kochwasser mitkommen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Pfanne von der Herdplatte nehmen, den Käse und die Rucola (sowie den Speck, wenn gewünscht) schnell unterheben.
Zum Servieren mit Parmesanspänen bestreuen.

(Friederike)

 

wildspargel5 


PDF pageEmail pagePrint page