Mirabellen-Hefe-Kuchen

mirabellen

 

Als ich kürzlich auf dem Viktualienmarkt war, sah ich an einem Stand herrlich leuchtende Mirabellen und mein Entschluss stand fest, für den Hefekuchen am Nachmittag sollen es diese zuckersüßen Früchte sein. Hier das Rezept, das man selbstverständlich auch mit anderen Herbstfrüchten wie Zwetschgen und Pflaumen zubereiten kann.

Zutaten:

2 kg Mirabellen
1 EL Zimt
Hagelzucker
Für den Hefeteig (Die eine Hälfte zum Einfrieren oder für zwei Kuchenbleche, wobei hier die Menge der Früchte verdoppelt werden muss):

500 g Mehl
30 g frische Hefe
250 ml lauwarme Milch
1 Prise Salz
75 g Zucker
75 g weiche Butter
2 Eier (nicht direkt aus dem Kühlschrank)
Abgeriebene Schale einer unbehandelten Zitrone

 

Zubereitung:

Für den Hefeteig das Mehl in eine Schüssel sieben und in die Mitte eine Mulde drücken. Die Hefe mit etwas Zucker hineinbröckeln und mit ein wenig lauwarmer Milch anrühren, sodass ein kleiner Knödel entsteht. Ein Tuch über die Schüssel legen und den Teig gute 20 Minuten an einen warmen Ort stellen.
Anschließend die verbleibende Milch, Salz, Zucker, Butter, Eier und Zitronenschale dazugeben und das Ganze mit den Händen zu einem geschmeidigen Teig kneten. Will man nur einen Kuchen zubereiten, den Teig halbieren und die eine Hälfte einfrieren. Den Teig für den Kuchen abermals an einem warmen Ort gehen lassen, lieber etwas länger warten!

Hefeteig_geknetet

 

In der Zwischenzeit die Mirabellen waschen, entstielen, halbieren und entkernen, mit etwas Zitronensaft besprenkeln, beiseite stellen.
Den Boden der Springform mit Backpapier bespannen, die Seiten einfetten und bemehlen.

Wenn sich der Hefeteig gut verdoppelt hat, wird er wieder durchgeknetet und mit den Händen auf der vorbereiteten Backform verteilt. Seitlich den Rand nicht vergessen. Diesen aber nicht zu dick werden lassen.
Nun die Mirabellen dachziegelartig eng auf den Teig legen und die Früchte mit Zimt bestreuen.
Im vorgeheizten Backofen (Ober-/Unterhitze) bei 200 Grad ca. 30 Minuten backen.

Den fertig gebackenen Kuchen mit Hagelzucker bestreuen, aufschneiden und die Stücke auf einem Teller mit Sahne zu einer guten Tasse Kaffee servieren. (Astrid)

 

Mirabellenkuchen Mirabellenkuchen_Stueck1 


PDF pageEmail pagePrint page