Holunder! Beeren! Eis!

hollereis1

Der Frühsommer ist heuer ja sehr früh eingebrochen, da bekommt man schon mal Lust auf ein Eis.
Holunderbeereneis wollte ich schon länger mal ausprobieren, die Vorstellung fand ich einfach zu schön.
Der Winter war kurz, die üblichen Erkältungen sind weitgehend
ausgeblieben und so hatte ich noch eine Flasche Hollersaft vom letzten Herbst im Keller – die kam hier wie gerufen.

 

Zutaten:

1 mal Eis Grundrezept

ca. 1/4 L Hollersaft (Holunderbeerensaft) plus etwas mehr zu Dekoration (ersatzweise Hollersaft aus dem Reformhaus)
Saft einer Zitrone


Zubereitung:

Das Eis Grundrezept nach Anleitung herstellen, jedoch vor dem Einfüllen in die Eismaschine (bzw. dem Einfrieren, wenn man keine Eismaschine hat) den Hollersaft und den Zitronensaft untermischen.
Vor dem Servieren das Eis mit etwas Hollersaft begießen – lecker!
Dazu passen natürlich (am besten selbst gemachte) Waffeln.

(Friederike)

 

 


PDF pageEmail pagePrint page