Gedämpfter Aprikosen-Pudding

Neulich waren wir auf dem viktorianischen Picknick im Englischen Garten in München. Wunderbar! Traumwetter und tolles Ambiente (hier mehr). Und zu einem schönen Picknick gehört natürlich auch ein schönes Essen. Mein Beitrag hierzu war unter anderem dieser schöne Dampfpudding, leicht zu machen und in der Puddingform auch noch bestens zum Mitnehmen geeignet.


Zutaten für 1 Pudding-Form mit 1,25L Fassungsvermögen:

2 frische Aprikosen
4 EL Aprikosenmarmelade
130 g zimmerwarme/weiche Butter
130 g brauner Zucker
3 mittelgroße Eier, verquirlt
130 g Mehl
70 g gemahlene Mandeln (gerne mit Schale)
1 TL Backpulver
1 Msp. Salz

 

Zubereitung:

Die Puddingform ausbuttern.
Die Butter mit dem Zucker cremig rühren, die Eier zufügen und gut unterrühren.
Mehl, Backpulver, gemahlene Mandeln und Salz dazugeben und alles gut vermischen.

Die Aprikosen mit einem Sparschäler schälen, entkernen und in kleine Stücke schneiden.

Die Marmelade und etwa ein Viertel der Aprikosenstücke auf den Puddingform-Boden geben, etwas andrücken. Den Rest des Teigs darauf geben, dazwischen die restlichen Aprikosen schichten.

Die Puddingform mit dem Deckel verschließen und in einem Wasserbad auf dem Herd 2 Stunden auf ganz kleiner Stufe dämpfen.
Gut abkühlen lassen und zum Anrichten vorsichtig aus der Form auf einen Teller stürzen.
Der Pudding hält (mit der Form bedeckt) einige Tage.

 

(Friederike)


PDF pageEmail pagePrint page

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.