Frühlings-Gemüse-Suppe

Fruehlingssuppe_Zutaten

Auf unsrem Wochenmarkt stellte ich die Tage erfreut fest, dass es frische Erbsen gibt. Eine Gemüsesuppe sollte es am Samstag sowieso geben und da bot es sich natürlich an, eine Handvoll frischer Erbsenschoten und anderes frisches Gemüse mitzunehmen.

Hier das Suppenrezept zum Samstag:

 

Zutaten

1 Pack Suppengemüse (inkl. Lauch, Sellerie, Gelbrübe, Petersilie)
1 gute Handvoll frische Bohnen
1 Handvoll Erbsenschoten
2 (zusätzliche) Gelbrüben, also insgesamt 3 Gelbrüben
2 Stangen Spargel
1 Zwiebel
1 Knoblauchzehe

3 EL (Oliven-)Öl zum Dünsten
1 guter Liter Wasser

Gemüsebrühe
Salz, Pfeffer
Chili nach belieben
Paprika geräuchert

 

Zubereitung

Die Bohnen putzen, die Erbsenschoten pellen und die Erbsen in ein Gefäß geben, den Spargel und die Gelbrüben am besten mit einem Sparschäler schälen, Zwiebel und Knoblauch häuten, den Lauch vom Dunkelgrün befreien und den Sellerie ebenfalls säubern.
Das Gemüse waschen und alles nacheinander zubereiten.
Die Bohnen schnippeln, den Spargel und den Sellerie in kleine Stücke schneiden und den Lauch in Streifen schneiden. Die Zwiebel und den Knoblauch würfeln.

Nun das Öl in einen Topf geben, erhitzen und die Zwiebel mit dem Knoblauch andünsten. Wer will, kann die Würfelchen mit etwas Zucker karamellisieren.
Wenn Zwiebel und Knoblauch glasig sind, das Gemüse hinzugeben und ebenfalls kurz andünsten. Darauf achten, dass nichts schwarz wird.

In der Zwischenzeit im Wasserkocher gut einen Liter Wasser zum Kochen bringen und es gleich zu dem Gemüse gießen. Ausreichend Gemüsebrühe in Pulverform hinzufügen und alles so lange köcheln, bis das Gemüse weich ist.

Mit Salz, Pfeffer, Chili und geräuchertem Paprika abschmecken. Die Suppe mit dem frischen Gemüse gleich servieren.

Suppe_im_Teller

Tipp: Wer möchte, kann auch etwas Schmand, Sahne oder Kräuterfrischkäse dazugeben.

Hervorragend passen dazu selbst gebackene Brötchen. Das Rezept dazu gibt es ebenfalls auf unsrem Blog. (Astrid)


PDF pageEmail pagePrint page