Frische Brötchen

Broetchen_im_Blech_1

 

Zu einer guten Suppe gehört meiner Ansicht nach auch ein gutes Brot oder Brötchen bzw. eine Semmel, wie man das in Bayern so schön sagt.

Ein einfaches Brötchenrezept, das relativ schnell und unkompliziert mit Hilfe eines Brotbackautomaten umgesetzt wird, ist folgendes:

 

Zutaten

500g Weizenmehl 550
1/2 Würfel frische Hefe (oder 1 Pck Trockenhefe)
1 TL brauner Zucker
2 TL Salz
240 ml warmes Wasser
1/2 TL Ras el Hanout (wenn zur Hand)
Bockshornkleepulver

Mehl zum Bestäuben der Arbeitsfläche

Für den individuellen Geschmack: Sesam, Kümmel, schwarzer Kümmel, getrockneter Rosmarin, getrockneter Thymian

 

Zubereitung:

Die Zutaten für die Brötchen nach Vorgabe in den Brotbackautomaten geben (Flüssiges zuerst, dann die festen Zutaten, am Schluss die Hefe). Den Hefeteig zubereiten lassen. Nach 1,5 Stunden den fertig gegangenen Teig herausnehmen und auf einer bemehlten Arbeitsfläche in kleine Stücke aufteilen. Jedes Hefestück individuell geschmacklich verfeinern, mal mit getrocknetem Rosmarin, mit Thymian, Kümmel, Sesam, schwarzem Kümmel, je nach Gusto. Aus jedem Teigstück eine Kugel formen und sie in eine Backform setzen. Ich habe eine Springform genommen. Die Teigkugeln noch einmal gute 20 Minuten, abgedeckt mit einem Küchentuch, gehen lassen. In der Zwischenzeit den Backofen auf 200 Grad Ober-Unterhitze aufheizen.

Wenn der Teig nochmals gut gegangen ist, das Blech in den Backofen schieben und in ca. 20 Minuten die Brötchen fertig backen.

Zu Herzhaftem wie einer Suppe oder für eine Brotzeit am Abend schmecken die Brötchen sehr gut.

 

Broetchen_im_Korb Broetchen_zur_Brotzeit

Tipp: Wer keinen Brotbackautomaten hat, bereitet den Hefeteig einfach so vor, wie gewohnt. (Astrid)


PDF pageEmail pagePrint page