Fenchel-Risotto mit Martini

fenchelrisotto1 fenchelrisotto2

Mal wieder Zeit für ein schönes Risotto – diesmal eine herbstliche Variation…
Der Martini harmoniert dabei gut mit dem Fenchel und gibt dem Ganzen eine leicht süße Note.


Zutaten:

Arborio-Reis oder (wie hier) Vialone-Nano-Reis, Menge wie gewohnt
2-3 EL Olivenöl
1 kleine rote Zwiebel
1 Fenchelknolle mit Grün
1 Stengel Stangensellerie mit Grün
eine Handvoll Champignos

guter Schuss Martini zum Ablöschen
Brühe zum Aufgießen
etwas Sahne
Stück Butter
Salz, Pfeffer
Garam Masala
Parmesanspäne


Zubereitung:

Den Fenchel vierteln, den Strunk herausschneiden und den Fenchel (samt Grün) in dünne Streifen schneiden.
Den Stangensellerie (samt Grün) fein schneiden und die Champignos vierteln. Die Zwiebel grob hacken.

Das Olivenöl in einem Topf erhitzen. Das Gemüse zugeben, zunächst die Zwiebel, dann den Sellerie und den Fenchel, zum Schluss die Pilze. Alles einige Minuten andünsten, dabei öfter umrühren.
Den Reis zugeben und kurz weiterrühren. Mit einem Schuss Martini ablöschen. Bei niedriger Temperatur köcheln lassen, dabei immer wieder rühren.
Immer, wenn der Reis anfängt trocken zu fallen, Brühe angießen und weiter rühren. Wenn der Reis gar ist, einen guten Schuss Sahne und ein Stück Butter unterrühren. Der Risotto sollte am Schluss eine cremige Konsistenz haben.

Mit Salz, Pfeffer und Garam Masala nach Geschmack würzen, vor dem Servieren mit den Parmesanspänen bestreuen.

(Friederike)

fenchelrisotto3

 


PDF pageEmail pagePrint page