Erdbeer-Rhabarber-Rotwein-Marmelade (mit Fruchtstücken)

Erdbeeren

Obwohl nun die Rhabarber- und Erdbeerzeit fast vorbei ist, möchte ich ein ganz feines, auch für Rotweinliebhaber sehr gut passendes Marmeladenrezept vorstellen. Ich muss allerdings zugeben, dass natürlich kein Alkohol in der Marmelade mehr vorhanden ist. Aber der Rotweingeschmack kommt trotzdem gut durch und die Früchte verfeinern das Aroma.

 

Zutaten:

350 g Erdbeeren, geputzt und gewaschen
150 g Rhabarber, geputzt, geschält und gewaschen
500 ml kräftigen Rotwein
Gelierzucker, je nach persönlichem Geschmack als Stevia, oder 1:1 oder 1:2
 

GlaeserErdbeer_Rhabarber_RotweinMarmelade mit Brot und Margarine

 

Zubereitung:

Erdbeeren waschen, von ihren grünen Butzen befreien und kleinschneiden.
Den Rhabarber putzen, von Fäden befreien, waschen und ebenfalls in kleine Stücke schneiden.

Den Rotwein, die Erdbeerstücke und den Rhabarber in einen großen Topf geben. Den Gelierzucker dazu und das Ganze unter ständigem Rühren aufkochen. Nach Anleitung gut drei Minuten kochen lassen.
Die Obststücke mit dem Zauberstab noch einmal zerkleinern und die Masse schnell in vorbereitete Gläser füllen. Die Gläser ganz schnell zuschrauben und sie für ca. 5 Minuten auf den Kopf stellen. Das geht allerdings nur, wenn man Schraubgläser verwendet, also nicht mit Weckgläsern o. ä. ausprobieren. Später die Schraubgläser wieder umdrehen und abkühlen lassen.
Fertig ist eine exzellente Marmelade mit Fruchtstückchen.

Tipp: Dazu passt gut selbst gebackenes Vollkornbrot mit Butter.

(Astrid)

 

Dieses Rezept ist ein Beitrag zum Blog-Event “Brotaufstriche” bei dem Blog „Greenway 36“

1. Blog-Event im Greenwaycastle - Brotaufstriche 


PDF pageEmail pagePrint page


1 Kommentar

  1. Tanni wrote:

    Hallo,

    vielen Dank für Deine Teilnahme an meinem ersten Blog-Event.
    Das Roundup ist online:
    http://greenway36food.blogspot.de/2014/07/roundup-zum-1-blog-event-im.html
    Der Gewinner des kulinarischen Überraschungspakets wird morgen bekanntgegeben.

    Dickes Drückerle, Tanni