Erdbeer-Rhabarber-Kuchen


Da es gerade Rhabarber und schon die ersten schmackhaften Erdbeeren frisch auf den Märkten gibt, ist dieser Kuchen ein Muss für alle Rhabarber- und Erdbeerfans. Zum Kaffee schmeckt der Kuchen wie der Frühling. Allerdings braucht es ein wenig Geduld, denn die Rhabarbermasse braucht gute vier Stunden, bis sie fest ist
und sich der Kuchen gut schneiden lässt.

 

Kaffeekanne_Erdbeeren_Basilikum

Zutaten:

Für den Teig
150 g kalte Butter
180 g Mehl
100 g braunen Zucker
Etwas Vanille
Salz
Getrocknete Hülsenfrüchte zum Blindbacken

Für den Belag:

Ca. 600 g geputzten Rhabarber
80 g Zucker
1 Päckchen Vanillepudding
8 Blätter Gelatine
80 ml Waldmeistersirup, ein anderer milderer Sirup tut’s auch, wenn kein Waldmeister zur Hand ist
Ca. 200 ml Wasser für das Kochen des Rhabarbers
Etwas Wasser, um den Vanillepudding im Schüttelbecher aufzulösen
Ca. 300 g frische Erdbeeren
Einige Blätter Basilikum


Zubereitung:

Butter in Flöckchen mit Mehl, Zucker, einer Prise Salz rasch zu einem glatten Teig verkneten. Den Teig in eine mit Backpapier ausgelegte Springform drücken, einen kleinen Rand hochziehen und mit eine Gabel mehrmals einstechen. Den Teig mindestens 30 Minuten kalt stellen.

Den Backofen auf 160 Grad vorheizen. Den Teig mit Backpapier und den getrockneten Hülsenfrüchten belegt in den Ofen schieben und etwa 25 Minuten backen. Nach dieser Zeit die Hülsenfrüchte und das Backpapier entfernen und den Boden weitere 5 – 10 Minuten im Ofen backen, anschließend herausnehmen und in der Springform abkühlen lassen.

Rhabarber waschen, schälen und in kleine Stücke schneiden. In einen Topf mit dem Zucker, dem Sirup und ca.
200 ml Wasser geben, aufkochen lassen. So lange köcheln, bis der Rhabarber zerfällt. In der Zwischenzeit den Vanillepudding mit ein wenig kaltem Wasser in einem Schüttelbecher oder dicht verschließbaren Glas gut schütteln und anschließend dem Rhabarber beigeben. Umrühren und erneut aufkochen und ein wenig weiterköcheln lassen. Die Gelatineblätter nach Vorgabe in kaltem Wasser aufweichen und nach ca. 5 Minuten zu dem Rhabarbermus geben. Beiseite stellen und ein wenig abkühlen lassen.

Wenn die Masse nur noch lauwarm ist, das Mus auf dem Boden verstreichen und an einem kühlen Ort, z.B. im Keller oder dem Kühlschrank ca. 4 Stunden fest werden lassen.

Nach dieser Zeit die Erdbeeren waschen und vierteln. Den Basilikum ebenfalls waschen, trocken tupfen und in Streifen schneiden. Beides auf dem Kuchen verteilen.

Mit Sahne, aber auch ohne Sahne schmeckt der Kuchen köstlich. Mein Mann fand ihn am zweiten Tag noch besser.

Tipp: Die Hülsenfrüchte habe ich nach ihrer Verwendung abkühlen lassen und in ein Schraubglas getan, sodass ich sie für das nächste Blindbacken verwenden kann. Beschriften nicht vergessen!

(Astrid)

 

Stück_Kuchen_Erdbeer_RhabarberRhabarberkuchen ohne ErdbeerenKaffeezeit

 

 

 

 


PDF pageEmail pagePrint page


1 Kommentar

  1. Isabell wrote:

    mhh….lecker, der schmeckt bestimmt köstlich!

    vielleicht hast du ja noch Lust mit deinem Rezept bei unserem Foodblog Rhabarber-Event ( http://www.kuechenplausch.de/events/cmviews/id/77 ) auf Küchenplausch mitzumachen. Es gibt auch schöne Preise zu gewinnen und viele tolle Rhabarber-Rezepte zu entdecken.

    Liebe Grüße
    Isabell