Empanadas de pollo

empanadas

Noch einmal Nachwehen von unserer Spanienreise. Empanadas gibt es dort bekanntermaßen an jeder Ecke und sind – unterschiedlichst gefüllt – ein wunderbarer Imbiss für zwischendurch. Mit einem schönen Salat ergeben sie aber auch eine Hauptspeise.
Dieses Rezept ist bestimmt nicht 100%-ig original: die Zutaten haben sich einfach noch im Kühlschrank gefunden – lecker ist es allemal!
Liebe Astrid, was denkst du über eine vegetarische Variante, z.B. mit einer Füllung aus Auberginen oder Pilzen?


Zutaten (für 2 Personen)

Mürbteig:

ca. 200 g Mehl
ca. 80 gr kalte Butter
1 Eiweiß (bei Herstellung der doppelten Teigmenge: 1 ganzes Ei)
1/2 TL Salz

1 Eigelb zum Bestreichen

Aus allen Zutaten (außer dem Eigelb) schnell einen glatten Teig kneten, dabei etwas kaltes Wasser nach Bedarf zufügen, und bis zur weiteren Verwendung kalt stellen.


Füllung:

Handvoll gekochtes Huhn (z.B. Reste vom Vortag)
Handvoll frischer Spinat, gründlich gewaschen und die Stiele entfernt
1 kleine Zwiebel, fein gehackt
1 Knoblauchzehe, fein gehackt

Olivenöl
Salz, Pfeffer, Zucker
Zitronenzesten
Schluck Sherry oder Portwein

Den Backofen auf 180° vorheizen.

Das Huhn und den Spinat grob hacken. Das Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und die Zwiebel weich dünsten. Den Knoblauch zugeben und kurz rühren. Den Spinat unterrühren und zusammenfallen lassen. Die Pfanne beiseite stellen. Huhn, Zitronenzesten und Sherry oder Portwein dazu geben und alles gut mit Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken.

Den Teig in zwei Stücke teilen. Die Arbeitsfläche bemehlen. Jede Teighälfte vorsichtig auf ein ca. 25 x 25 cm großes Quadrat auswalzen, bei ca. 1-2 mm Teigdicke. Der Teig ist recht empfindlich. Eventuelle Risse einfach mit den Fingern wieder zusammendrücken. In 4 Teile schneiden.

Auf jedes Teigquadrat einen Esslöffel der Füllung geben und den Teig vorsichtig umklappen. Die Teigränder mit etwas Wasser bestreichen und gut zusammendrücken, am besten mit den Zinken einer Gabel.

Die fertigen Taschen auf ein gefettetes oder mit Backpapier ausgelegtes Backblech legen, mit dem Eigelb bestreichen und ca. 25 Minuten backen, bis die Taschen goldgelb sind.

Am besten schmeckt dazu ein grüner Salat.

 (Friederike)


PDF pageEmail pagePrint page