Eingelegte grüne Paprika mit Kapern und Sherry

paprika2

Marinierte Paprika gehören ja zu den italienischen Antipasti-Klassikern.
Üblicherweise nimmt man dazu aber rote oder gelbe Paprika, denn sie schmecken süß und fruchtig.
Grüne Paprika sind da etwas schwieriger, eher herb und manchmal sogar leicht bitter im Geschmack.
Diesen Eigengeschmack wollte ich hier bei diesem Rezept nicht überdecken, sondern eher mit einer interessanten Note unterstreichen.
Besonders gut schmecken diese Paprika zum Beispiel mit etwas Schafskäse und einem schönen frischen Weiß-
oder Fladenbrot.


Zutaten:

6 – 8 grüne Paprika
Olivenöl
1 Knoblauchzehe, gehackt
1 – 2 EL Kapern
Saft von einer Zitrone
Schuss Sherry
ein paar Stengel glatte Petersilie, gehackt
Lorbeerblatt
Salz, Pfeffer

 

paprika3

Zubereitung:

Die Paprika waschen, an den „Nähten“ vierteln, ausnehmen und mit einem Sparschäler schälen. Bei den kleinen türkischen Paprika erübrigt sich das Schälen.
In größere Stücke schneiden. Ein paar Esslöffel Olivenöl in einer schweren Pfanne erhitzen und die Paprika dazu geben. Langsam etwas weich dünsten, sie sollen dabei nicht zu sehr bräunen.

Mit den restliche Zutaten mischen und abschmecken. In saubere Gläser füllen und im Kühlschrank aufbewahren.

(Friederike)

 

paprika4

 


PDF pageEmail pagePrint page